Bärenbegegnung

Bärenbegegnung, was nun?

Teil 2 von unserem Bären Special.

Wie verhalte ich mich am besten bei einer Bärenbegegnung? Wer glaubt weglaufen ist die beste Option der sollte unbedingt weiterlesen…

Verhalten bei Bärenbegegnung

Wie schon erwähnt vermeiden Bären den Kontakt mit Menschen und da wir nicht auf dem Speiseplan eines Bären stehen wird er uns ausweichen, wenn er eine Chance dazu hat. Sollte es trotzdem zu einer Begegnung kommen gilt es ruhig zu bleiben und sicherzustellen, dass der Bär einen Fluchtweg hat.
Jedes Tier in Bedrängnis wird irgendwann Angriff als Verteidigung wählen!
Entfernen Sie sich langsam von dem Bär und kehren ihm dabei nicht den Rücken zu. Vermeiden Sie jedoch Augenkontakt, da direkter Augenkontakt als Herausforderung angesehen werden könnte. Versuchen Sie niemals einem Bären davonzulaufen, da dies den Jagdinstinkt des Tieres erweckt, und ein Bär auf kurze Strecken bis zu 55 km/h zurücklegen kann. Sollten sie irgendetwas an sich haben, dass die Neugier des Bären auf sich zieht (Rucksack mit Essen, etc.) legen Sie es langsam ab und entfernen sich weiter.

Sollte das Tier Ihnen folgen ändern Sie ihre Taktik. Machen Sie sich so groß wie möglich, bewegen Sie Ihre Arme auf und ab, machen Sie Lärm und versuchen Sie den Bären einzuschüchtern. Je mehr Menschen, desto grösser und einschüchternder werden Sie erscheinen und desto eher wird der Bär sie in Ruhe lassen, denn das Tier weiß, sollte es verletzt werden, bedeutet das seinen sicheren Tod in der Wildnis. Sollte sich der Bär weiter nähern bereiten Sie sich vor Ihren Bärenspray zu benützten. Checken Sie die Windrichtung, Zielen Sie auf den Kopf des Tieres und feuern wenn der Bär ca. 3m von Ihnen entfernt ist. Erfahrungsberichten zufolge ist der Bärenspray eine sehr effektive Waffe, die den Bären abschreckt ohne ihn ernsthaft zu verletzen.

Grizzly Fluss, Bärenbegegnung

Grizzly beim Winken

Verhalten bei einer Bärenattacke

Sollten Sie keinen Bärenspray dabei haben oder jener nicht die erwünschte Wirkung hervorrufen, hängt Ihre Reaktion von der Art des Bären ab. Sollte es sich um einen Schwarzbär handeln verteidigen Sie sich mit allem was Sie haben: schreien, mit Stöcken, Steinen, Messer, etc. Da Schwarzbären sehr gute Kletterer sind wird von der Flucht auf einen Baum generell abgeraten. Handelt sich um einen Grizzly Bären können Sie versuchen einen Baum zu erklimmen. Aufgrund der langen Krallen (bis zu 9 cm) kann ein Grizzly seine Pranken nicht schließen und daher auch nicht klettern. Sollte kein Baum in der Nähe sein ist Ihre einzige Chance, dass der Bär von Ihnen ablässt, sich tot zu stellen. Rollen Sie sich zu einer Kugel und versuchen Sie Kopf und Nacken zu schützten. Gegenwehr bei einem Grizzly ist anhand der Kraft und Größe sinnlos und macht ihn unter Umständen nur noch aggressiver.

Situationen in denen Bären aggressiv reagieren können:

1. Tiere die sich in die Enge getrieben fühlen
2. Verletzte Tiere
3. Mütter mit Jungen
4. Überraschte Tiere
5. Tiere die an einem Kadaver fressen
6. Wenn der Mensch mit einem Hund unterwegs ist

Wenn man sich an die Regeln hält und diesen Tieren mit Respekt gegenüber tritt ist es äußerst unwahrscheinlich dass eine Begegnung zum Nachteil einer Seite ausgeht. Im Gegenteil, diese Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten ohne sie zu stören, ist ein Highlight eines jeden Kanada Urlaubs. Unsere erfahrenen Guides kennen diese Gegend wie ihre Westentasche und werden alles daran setzten Ihnen diese majestätischen Tiere aus sicherer Entfernung zu zeigen. Hier geht’s zu den Terminen: Unsere Touren 2015

Sichern Sie sich jetzt einen Platz! #doitNAU

 

2_Quelle_www.bearsinbc.com_bear-facts__eating

Grizzly im Wasser

About the Author

Leave a Reply

*